Die Ausbildung

Die internationale Kursleiterin

Die internationale Kursleiterin

Alle Kursleiter/innen, die von der IAIM (International Association of Infant Massage) zertifiziert werden, erhalten weltweit die gleiche praktische und theoretische Ausbildung. Sie werden von Trainerinnen ausgebildet, die von der IAIM anerkannt sind und denen das Teilen ihrer Leidenschaft „Babymassage” am Herzen liegt. Diese Ausbildung zur zertifizierten Internationalen Kursleiterin/zum Kursleiter IAIM wird weltweit nach denselben theoretischen und praktischen Inhalten sowie nach den denselben hohen Qualitätsstandards der IAIM durchgeführt.

Ausbildung zur Kursleiterin in Babymassage

„Berührung ist unsere erste Sprache” – so Ute Laves, die Internationale Trainerin der IAIM. Und Ihre Aussage ist mehr als eine Feststellung. Sie ist der Kernansatz ihres Unterrichts und Motor ihres Denkens. Eine Philosophie, die sich in der Ausbildung zur Kursleiterin in Babymassage widerspiegelt.

Die Ausbildung zur Kursleiterin beinhaltet theoretische und praktische Elemente, wie

  • Geschichte der Babymassage und der IAIM
  • Demonstration udn Anwenden der Massagetechnik an einer Puppe
  • Wirkung und Vorteile der Babymassage
  • Babys Signale, Weinen und Bewusstseinszustände
  • Kindliche Entwicklung und Bindungsprozess
  • Bedeutung von Körperkontakt für die Entwicklung des Menschen
  • Babyhandling und Positionierung
  • Massage in besonderen Situationen wie z.B. bei Koliken und mit Frühgeborenen
  • Forschungsstudien
  • Sicherheitshinweise für den Gebrauch von Massageölen
  • Gegenanzeigen (wann darf nicht massiert werden)
  • Gruppenleitung und Kommunikationstechniken
  • Kursaufbau
  • Öffentlichkeitsarbeit & Marketing

Die 4 tägige Ausbildung wird mit einem Zertifizierungsprozess abgeschlossen. Dabei werden theoretisches Wissen vertieft, indem Fragen beantwortet und eine Arbeit über ein Thema im Zusammenhang mit Babymassage geschrieben wird. Der praktische Teil beinhaltet den Unterricht von mindestens 5 Eltern in einem oder mehreren Kursen in Babymassage nach den Richtlinien der IAIM.

 


Die Trainerin

Ute Laves

Ute Laves

Immer wenn mich jemand fragt, was ich beruflich mache, dann antworte ich gern: „Ich bin in der Gewaltprävention tätig.“

Und dies in meinen Rollen als entwicklungspsychologische Beraterin, Trainerin, Dozentin oder als Hebamme. Denn ist die Kommunikation zwischen Eltern und Kind am Anfang gut, dann hat das eine Auswirkung auf das ganze Leben der Familie. Und wissenschaftliche Untersuchungen belegen: Ist diese Kerneinheit gut aufgestellt, dann wirkt sich das auch positiv auf unsere Gesellschaft aus.

Details

 


Unsere nächsten Ausbildungen

Kurs 3

28.11. - 01.12.2017

Kursort

In der Nähe des Bahnhofs Winterthur 
(AUSGEBUCHT)

Kurs 4

04. - 07.12.2017

Kursort

In der Stadt Bern

 

 

2018

 
Kurs 1 26. - 29.03.2018
Kursort In der Nähe des Bahnhofs Winterthur 
   
Kurs 2 September 2018
Kursort Bern
   
Kurs 3 03. - 06.12.2018
Kursort In der Nähe des Bahnhofs Winterthur
   
Mehr Informationen zur Ausbildung sowie dem Anmeldeverfahren finden Sie
jeweils bei Ausbildungsdaten als Link hinterlegt